Leider funktioniert das Navigationsmenu im Internet Explorer erst ab Version 7. Daher kannst du leider nur über die Sitemap navigieren

Want to support this page?

911-research.info | Prawda oder wie schnell die Wahrheit geopfert wird

Pentagon
Einführung | 

Der Angriff auf das Pentagon

Einführung

Die Ereignisse und Erklärungsversuche beim Pentagon liegen total anders als beim World Trade Center. Beim WTC fand eine komplette Zerstörung statt. Während beim WTC erklärt werden muss wie die zwei Ereignisse der Einschläge zu so einem unerwartet riesigen Schaden führen konnten, muss beim Pentagon erklärt werden warum so wenig Schaden angerichtet wurde.

Auf diesen und andere Punkte (Ungereimtheiten) möchte ich hier und auf den folgenden Seiten eingehen. Das Wichtigste was man dabei im Hinterkopf behalten sollte ist der obengenannte Fakt der völlig unterschiedlichen Auswirkungen durchaus vergleichbarer Ereignisse, welche am 9/11 stattgefunden haben sollen.

Offizielle Version

Einführung in die verschiedenen Berichte

Gemäss der offiziellen Version der Ereignisse, die in mehreren Berichten - nicht nur der 9/11 Commission Report sondern z.B. auch der Bericht des NIST (National Institute For Standarts In Technology) oder das Buch 9/11 Debunking the Myth von PM (Popular Mechanics) - festgehalten wurden zeigen sehr deutlich wie unterschiedlich "wissenschaftlich" die Ansätze der einzelnen offiziellen Arbeiten waren.
Dabei geht es von völlig freier Interpretation und Auswahl der Beweise beim Werk von PM, über einen eindeutig politisch motivierten Ansatz beim Commission Report, bis hin zu einem pseudowissenschaftlichen Ansatz beim NIST.

Wenn man aber die offiziellen Berichte liest, dann muss man ehrlicherweise sagen, dass als einzige Konkurrenz zu den etablierten "Verschwöhrungstheorien" nur der Untersuchungsbericht des NIST herhalten kann. Der 9/11 Report disqualifiziert sich selber z.B dadurch, dass direkte Zeugenaussagen hoher Regierungsbeamte vollkommen ignoriert wurden oder durch die personelle Besetzung der verschiedenen Organe der Kommission. Das Werk von PM ist der Lacher schlechthin, weil darin z.T. sogar Punkte aufgeführt werden, die vom NIST im Verlaufe ihres Berichtes als nicht möglich verworfen wurden. Darum geht's jetzt erstmal um den Bericht des NIST

Bericht des NIST

National Institute For Standarts in Technology klingt doch sehr unabängig und profesionell. Die Unabhängigkeit ist aber sehr schnell dahin, wenn man weiss wem diese Institution untersteht: Department of Treasury, einer Bundesbehörde also. Lassen wir diesen Kritikpunkt mal aussen vor und konzentrieren wir uns auf den Punkt der Profesionalität. Dieser kann dem NIST nicht einfach per se abgesprochen werden. Darum möchte ich im folgenden zeigen wo die Hauptkritikpunkte liegen.

Das NIST erhebt mit seiner Arbeit den Anspruch - wird auch im Vorwort als Hauptaufgabe erwähnt - die Hauptkritikpunkte an der offiziellen Darstellung seitens der Verschwöhrungtheoretiker aus der Welt zu räumen. Für eine wissenschaftliche und unabhängige Arbeit ist dies eine sehr ungewöhnliche Vorgabe. Von unabängig kann auch aus diesem Grunde nicht gesprochen werden, denn um das eigens proklamierte Ziel zu erreichen MUSS die offizielle Version der 9/11 Commission als richtig vorausgesetzt werden. Vom wissenschaftlichen Gesichtspunkt her ist die Deklaration eines solchen Ziels zumindest höchst fraglich, denn wissenschaftlich wäre es zu sagen, dass man das Ziel hat die Wahrheit zu finden.

Kritikpunkte an den Berichten

Die Schwachpunkte des 9/11 Commission Reports habe ich bereits aufgezeigt. Daher bezieht sich hier die Kritik hauptsächlich an den Arbeiten des NIST und der Popular Mechanics. Beide dieser Arbeiten haben das Problem, dass sie die offizielle Version als richtig voraussetzen und damit gezwungen sind Positionen zu zu vertreten, die wissenschaftlich nicht haltbar sind. Gewisse wichtige Punkte der offiziellen Version sind schlicht unmöglich ! Dazu gehöhren z.B.

Last modified Sun, 11 Nov 2007 20:13:47 +0100 © - 2019 911-research.info
Tested with Firefox 2, IE7, Safari for Windows, Opera 9, Netscape 9